Willkommen

Bei der Hornussergesellschaft Frauchwil-Zimlisberg

Endlich zeigte sich der Sommer und wir konnten uns auf einen schönen Spieltag freuen. Glücklicherweise blies die Bise noch ein wenig, so war es noch angenehm und nicht zu heiss. 

Nach den 2 Spielen ohne Nummer und 2 Siegen ging es heute darum die zuletzt erfreulichen Leistungen zu bestätigen, sowohl im Ries wie auch am Bock. Und war von Anfang an klar dass der heutige Gegner, Bern-Beundenfeld C sehr schwer zu schlagen sein wird und dass unser Ziel sein muss das Ries sauber zu halten und damit die 2 Punkte zu sichern. 

Am Bock legten wir einen etwas sehr verhaltenen Start an den Tag, trotz der Hitze waren wir wohl noch nicht aufgetaut. Aber im Vergleich zu früheren Spielen immer noch akzeptabel. Aber bei den guten Verhältnissen müsste deutlich mehr drin liegen. Im Ries wurden die Hornusse trotz dem hellen Licht gut gesehen und es waren keinerlei Probleme zu verzeichnen. Auch Bern-Beundenfeld hatte im Ries keine Probleme und konnte es sauber halten und am Bock haben sie ihre Schlagstärke bewiesen und bereits einen grossen Vorsprung herausgeholt. 

Im 2 Durchgang konnten wir unsere Schlagleistung erheblich verbessern, um genau 56 Punkte. Dieser Durchganz zeigt zu was diese Mannschaft eigentlich fähig ist und es war bei weitem noch kein optimaler Durchgang, da sind noch Reserven vorhanden! Beim Abtun hat es uns leider diesmal wieder erwischt, ein schneller Streich vorne im Ries (2) wurde leider nicht abgetan, obwohl er schnell war ist es ein Streich der 100% hätte abgetan werden müssen, der war haltbar. Bern-Beundenfeld konnte das Ries bis zum Schluss sauber halten und im 2 Durchgang konnten sie ihre Schlagleistung noch mal steigern und sich die 4 Punkte sichern. 

Dies war somit für uns eine weitere Nullrunde und glücklicherweise haben die anderen Mannschaften hinter uns für uns gespielt uns so ist der Klassenerhalt trotzdem gesichert. 

Die Schweizermeisterschaft 2010 zeigt uns schon jetzt, dass wir die Riesarbeit und -Aufstellung überdenken müssen, so viele Nummer kassieren wir sonst in einer ganzen Saison zusammen! Im letzten Spiel haben wir nun definitiv nichts mehr zu verlieren und wir können sicherlich bereits erste Änderungen proben und befreit aufspielen.