Willkommen

Bei der Hornussergesellschaft Frauchwil-Zimlisberg

Die Sonnenstrahlen beim Aufstehen heute früh liess uns alle trotz der schlechten Wetterprognosen noch auf ein trockenes Spiel bei einigermassen erträglichen Temperaturen hoffen. Die Hoffnungen mussten wir dann aber schnell begraben, denn bereits als wir für die Vorbereitungen auf dem Spielplatz angekommen sind, wurden wir immer wieder von Regenschauern begleitet und die Temperaturen sind auch wieder gesunken.
Bis auf den Regen waren aber heute die Bedingungen sehr gut und nach dem Sieg zuletzt gegen Epsach B und auch der für uns doch im Ries wie am Bock deutlich gesteigerten Leistung waren wir heute sehr gespannt auf das Spiel und sehr motiviert.

Grossried-Flamatt musste heute mit 15 Mann gegen uns antreten. Wir dagegen konnte wie eigentlich fast das ganze Jahr mit 18 Spieler/innen antreten, jedoch mussten auch wir heute einige Stammspieler mit Junghornussern ersetzten. 

Heute konnten wir beim Heimspiel gleich zu Beginn beweisen, dass die stark verbesserte Leistung am Bock vom letzten Sonntag kein Zufall war und mit einem soliden Resultat eine Bestätigung liefern. 
Der Start ist uns heute ganz gut gelungen und mit einigen Treffern konnten wir gleich zu Beginn einen guten Durchgang vorlegen. Im Ries hatten wir im ersten Durchgang keinerlei Probleme zu verzeichnen obwohl wir aufgrund der Abwesenheiten wieder umstellen mussten. Grossried-Flamatt hat einen Streich sehr spät gesehen und konnten diesen dann nicht mehr abtun, mussten sich also bereits im ersten Durchgang eine Nummer schreiben lassen. Bei der Schlagleistung vermochten sie auch nicht mitzuhalten und hatten bereits nach dem ersten Durchgang einen beträchtlichen Rückstand.

Im 2. Durchgang konnten wir die gute Schlagleistung vom ersten Durchgang nicht ganz wiederholen, aber wir sind auch nicht stark abgefallen, somit konnten wir mit unserer Leistung heute wiederum zufrieden sein und lässt uns natürlich sehr positiv auf die letzten beiden Spiele blicken.
Das Ries konnten wir heute auch im 2. Durchgang sauber halten, obwohl wir doch noch eine Schrecksekunde zu verdauen hatten, konnten wir doch den einen Streich nur mit etwas Glück und der Routine unseres ältesten Hornussers abtun. Das Glück welches uns in den vergangenen Spielen etwas gefehlt hat ist uns heute wieder hold gewesen.
Eben dieses Glück hat heute Grossried-Flamatt auch gefehlt und so mussten sie im 2. Durchgang noch eine 2. Nummer schreiben lassen. 

Somit konnten wir heute die 4 Punkte sicher zu Hause behalten und können nun etwas befreit und positiv gestimmt die letzten beiden Spiele angehen.

Das vorletzte Spiel der Schweizermeisterschaft 2010 werden wir gegen Bern-Beundenfeld C zu Hause bestreiten.